Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /customers/8/0/4/marmeladekisses.de/httpd.www/wp-content/plugins/seo-wordpress/seo-rewritetitle-class.php on line 17 gesunde Stullen mit Obst und Kräutern - Marmeladekisses | Marmeladekisses
food

gesunde Stullen mit Obst und Kräutern

 

{Werbung}

Die Stulle gehört essensmäßig zu meinen treusten Begleitern. Morgens oder abends esse ich oft eine Scheibe Brot und zwischendurch, wenn ich hungrig bin, auch. Da ich kaum Wurst esse, belege ich meine Stullen meist mit Käse oder vegetarischem Aufstrich. Besonders am Wochenende dürfen sich dann noch Gurkenscheiben oder Tomätchen dazu gesellen. Obwohl für mich absolut nichts über ein Käsebrot geht, bin ich manchmal etwas gelangweilt von meinen Brotbelägen. Seit drei Jahren haben wir im Alltag keine Wurst mehr im Haus. Das ist gut so, aber es fallen eben auch einige Variationen weg. Schon lange hatte ich den Gedanken mal ein paar fruchtige Beläge zu probieren. Es begann im letzten Jahr mit einem Bananenbrot, das hat meine Mutter früher manchmal gegessen, und hörte damit auch schon wieder auf. Mir hat das nicht sehr gut geschmeckt, muss ich ehrlich sagen. Wobei mir jemand empfohlen hat Banane mit Feta auf dem Brot zu essen. Man wäre sehr überrascht, wie gut das schmeckt. Vielleicht probiere ich das noch mal?! Jedenfalls habe ich das Thema Brotbeläge für eine Kooperation mit der Bäckerei Döbbe wieder aufgegriffen und dieses Mal sehr erfolgreich beendet. In diesem Blogpost findet ihr sechs gesunde Kombinationen für die Stulle, die alle wunderbar schmecken.

 

 

die Bäckerei Döbbe

Vor der Kooperationsanfrage war Döbbe für mich, ehrlich gesagt, einfach eine Bäckerei. Als ich hörte, dass Döbbe noch traditionell backt, habe ich sofort zugesagt. Erst letzte Woche habe ich im NDR eine Reportage zum Thema “Brot” gesehen und mir wurde mal wieder vor Augen geführt, wie wir Verbraucher an der Nase herumgeführt werden. Brot ist für viele Supermärkte und SB-Bäcker eben auch nur ein Geschäft. Ein gutes Brot braucht Zeit, nicht nur wegen des Geschmacks, sondern auch, damit unser Körper es gut verarbeiten kann. Es braucht viel Zeit die schlechteren Inhaltsstoffe aus dem Getreide zu backen. Weil Aldi, Lidl & Co aber möglichst viele Brote verkaufen wollen, werden die Geh- und Backzeiten der Brote extrem verkürzt. Uns wird dann letztendlich ein schlechtes Produkt, mit schlechten Inhaltsstoffen, zu einem günstigen Preis angeboten. Bei der traditionellen Art zu Backen wird dem Teig bzw dem Brot die Zeit gegeben, die es wirklich braucht. Der Teig darf sich seine Ruhezeiten gönnen und eben diese machen das traditionelle Handwerk eines Bäckers aus. Viele SB-Bäcker bieten übrigens sogar Brot an, was tiefgekühlt an die einzelnen Filialen geliefert wird und aus einer riesigen Fabrik stammt. Diese Brote sind meist voll von Zusatzstoffen, um es haltbar zu machen. Okay, ich schweife ab, aber für mich ist das echt ein Thema. Ich esse fast jeden Tag Brot und möchte meinem Körper nicht jeden Tag, womöglich schon morgens, schlechte Lebensmittel zuführen. So war ich also von Döbbe sehr angetan, weil sie eben noch immer traditionell backen. Unter dem Motto “Höchste Brotzeit sich neu zu verlieben” gibt es in diesem Jahr unterschiedliche neue Brote bei Döbbe. Jetzt gerade gibt es dort ein Karottenbrot aus Roggenmehl mit knusprigem Maistopping zu kaufen. Ich habe das Brot für diesen Post benutzt und die ganze Woche gegessen :)

 

fruchtig freche Brotbeläge mit Obst:

Die Grundlage für mein Topping war auf allen Schnitten Frischkäse. Ihr könnt stattdessen aber auch Hummus oder einen anderen Aufstrich benutzen. Zu allen Stullen passt ein bisschen frischer Pfeffer. Für die Brote braucht ihr kein Rezept, ich schreibe euch alle Kombis einmal auf. Mir war es wichtig, dass die Brote rucki zucki belegt sind und man auch nach Feierabend noch Lust dazu hat. Also gesund, schlicht und lecker :)

Es folgen einmal alle Variationen von o.l. nach u.r.

Tomate & Erdbeere

Blaubeeren

Avocado & Mango

Granatapfel & Minze

Trauben & Thymian

Orangenfilets & Feta mit Rosmarin

 

 

 

Please like & share:

You Might Also Like...

3 Comments

  • Reply
    nike
    23. Februar 2018 at 11:50

    Das sieht richtig gut aus! Bei Stullen lande ich meistens bei Avocado oder Erdnussmus mit Banane, aber zu Avocado Mango oder Traube Thymian würde ich mich überreden lassen … :)

    • Reply
      Berit
      9. März 2018 at 13:57

      Kommt dann auch auf unsere “essen wir mal zusammen”-Liste, ne?!

  • Reply
    vegane brotaufstriche: eiersalat und obazda | nikes herz tanzt
    22. April 2018 at 7:55

    […] wie ihr eure stullen mit obst und kräutern pimpen könnt, hat berit vor gar nicht allzu langer zeit gezeigt. […]

  • Leave a Reply

    Warning: A non-numeric value encountered in /customers/8/0/4/marmeladekisses.de/httpd.www/wp-content/plugins/ultimate-social-media-icons/libs/controllers/sfsi_frontpopUp.php on line 63