food

Weihnachtsmodus an: der diesjährige Weihnachtsbaum und ein köstliches Lebkuchenrezept

orangenscheiben mit schokolade salz und lavendel
Was bin ich für ein Weihnachtsfreak, ein riesengroßer. Doch, ich gebe es zu: all der Weihnachtskram auf Blogs und in Magazinen, schon seit Anfang November, hat mich genervt. Aber, gestern war der erste Advent, und damit ist mein Weihnachtsmodus on. Pling. Gestern habe ich mich, in übelster Geschwindigkeit, von null auf 100 gefahren. Zum Frühstück lief schon der Soundtrack von Breakfast at Tiffany`s, den ganzen Tag brannten Kerzen, die Deko wurde rausgekramt und ich habe Lebkuchen gebacken, bis die ganze Wohnung wohlig nach Honig roch. Schöner hätte dieser Sonntag nicht sein können.

Bei uns wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtsbaum geben, stattdessen gibt es mini Tannenbäume in Apothekerflaschen von Type Hype. Ein richtiger Tannenbaum scheint mir dieses Jahr zu aufwendig, außerdem müsste ich fast komplett neuen Schmuck kaufen und das ist mir zu teuer. Meine Tannen in den Flaschen finde ich super super schön und bin ganz glücklich damit. Besonders cool finde ich, dass unser Tannenbaum beweglich ist. So sind die Flaschen Tannenbaum und (Tisch-) deko in einem. Wie ist das bei euch? Tannenbaum oder eine Alternative?

lebkuchengugl rezept

So, und jetzt habe ich noch ein ganz schnelles Rezept für Lebkuchen. Es ist schnell gemacht und der Duft versetzt euch in null komma nix in Weihnachtsstimmung. Versprochen!

Lebkuchenrezept-Ihr braucht:
400g Honig
100ml Wasser
100g braunen Zucker
60g Butter
600g Mehl
1TL Backpulver
1 Packung Lebkuchengewürz

1. Honig, Wasser und Zucker in einem Topf erhitzen und schmilzen lassen
2. geschmolzene Honig-Zuckermasse zusammen mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel verrühren
3. Ihr könnt den Teig direkt für Küchlein oder runde Lebkuchen benutzen. Wenn ihr Lebkuchen ausstechen wollt, dann stellt den Teig vorher ca. eine Stunde in den Kühlschrank
4. bei 180Grad ca. 15Minuten backen. Die backzeit varriert natürlich je nach Größe der Lebkuchen. Falls die Lebkuchen nach dem Backen etwas hart sind, nicht wundern. Sie werden in den nächsten Tagen noch herrlich weich.

weihnachtsdeko marmeladekisses

typehype berlin marmeladekisses weihnachten
bild no 2

Wie gefällt euch mein Tannenbaum und meine Deko? Bei Type Hype gibt es übrigens richtig richtig schöne Sachen. Buchstaben überall. Geht mal gucken. Vielleicht ist ja ein Geschenk oder Weihnachtsdeko für euch dabei. Die Flaschen wurden mir zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst. Die Produkte haben mich überzeugt und sind volle Kanne mein Geschmack.

Please like & share:

You Might Also Like...

15 Comments

  • Reply
    Zauberhaft Wohnen
    1. Dezember 2014 at 13:30

    Deine Deko gefällt mir sehr gut. Ich hab keinen Tannenbaum – aber auch keine Tanne. Bei mir ist alles weiß/schwarz/gold und der Baum hängt an der Wand :-)
    Vielleicht kennst du den Trick ja auch aber wenn du einen Apfel zu den Lebkuchen in die Dose legst, dann bleiben sie auch schön weich – außer, ihr habt schon alle aufgefuttert, dann ist das unnötig :-)))
    Drück dich
    Haydee

  • Reply
    Minza will Sommer
    1. Dezember 2014 at 17:57

    Wie praktisch. Du sagst was ich denke. Also, sag ich nix.

  • Reply
    Minza will Sommer
    1. Dezember 2014 at 17:58

    Doooch. Ein bisschen muss. Nämlich: Die Stimmung mit Musik und Duft, mag ich so gern. Und die goldenen Löffel. Und die Bäume. Und vielleicht bald auch wieder Weihnachtsbilder bei Instagram und so… Nächstes Jahr vielleicht. Aber bei Dir is schon schön. Ob ich doch… Hmpf.

    :) M.

  • Reply
    Fee ist mein Name
    1. Dezember 2014 at 19:07

    Das gefällt mir. Aber ich habe nichts anderes erwartet :)!

  • Reply
    Frauke G.
    1. Dezember 2014 at 19:24

    Deine Deko gefällt mir (wie eigentlich immer) super! Ich hab dieses Jahr meinen Advents"kranz" auch in Gläser gestellt. Sie kommen deinen "Bäumen" somit recht nah :-)
    Liebe Grüße,
    Frauke

  • Reply
    Christina {MrsBerry}
    1. Dezember 2014 at 19:47

    Hübsche Deko. Bei uns wird es dieses Jahr eine Weihnachtsbaum geben, weil wir nach 13 Jahres zum ersten mal in Köln bleiben. Bisschen Tradition muss da sein. Aber die kleine Tischdeko von dir könnte ich ja zusätzlich aufstellen …

  • Reply
    dorette
    1. Dezember 2014 at 19:55

    oh wow, das sieht ja wirklich schon weihnachtlich bei dir aus. deine deko ist toll. bei mir gibt es auch keinen baum, ich glaube auch keine zweige. ich bin weihnachten eh immer unterwegs und da lohnt sich das für mich nicht so richtig.

  • Reply
    Franse liebt Meer
    1. Dezember 2014 at 22:21

    Darf man sich dazu setzen und einfach alle miesen Gedanken und den Streß abfallen lassen? Ich glaube mehr braucht man zu der Deko, dem Ambiente und den Leckereien nicht zu sagen :-)

  • Reply
    charlotte
    2. Dezember 2014 at 17:15

    Bei mir ist der Weihnachtsmodus schon seit Ende November an, aber das liegt wohl hauptächlich daran, dass ich gerade eigentlich keine Zeit zum backen und dekorieren habe. Man will ja bekanntlich immer das, was man nicht haben kann, oder? Aber Lebkuchen werde ich dieses Jahr auch auf jeden Fall backen, das lass ich mir nicht nehmen!
    Die "Ersatz"-Bäume find ich richtig toll, ich finde es sowieso super wenn man mal andere Adventkränze, Weihnachtsbäume und Kalender macht als die traditionellen klassischen.
    GLG Charlotte

  • Reply
    Watt Gibbet
    2. Dezember 2014 at 18:35

    Das sieht total schön aus! Immer, wenn du Bilder von eurer Wohnung und Deko postest, will ich unsere Wohnung umdekorieren und alles austauschen!
    Aber ein Weihmachtsbaum ist bei mir immer Pflicht, Kugeln hab ich im Laufe der Jahre zusammen gesammelt und die sind immer ganz bunt und unterschiedlich :)

  • Reply
    Frollein Ü
    3. Dezember 2014 at 9:47

    Super isses! ich mags gerne total anders an Weihnachten. Mein Vater hat schon in den 80igern einen Baum aus Kupferrohren (2 m!) gemacht, der bis heute im Einsatz ist. Leider nur bei meiner Schwester! Auch mein Schwiegervater hat in den 70igern so nen Lattenweihnachtsbaum, wie man die jetzt überall sieht, gebaut, den meine Schwiegereltern jedes Jahr aufgestellt haben. Der ist leider auch verschollen, aber die Vorliebe für bekloppte Weihnachtsbäume ist bei mir und Herrn Ü geblieben. Deshalb werd ich dieses Jahr auf jeden Fall auch wieder einen selber machen. Ein Problem haben wir allerdings: Die Kids wollen nen klassischen Tannenbaum ;-(. Woher haben die das nur????? GlG Anne

  • Reply
    machenstattreden
    5. Dezember 2014 at 15:23

    Hübscher geht es glaub ich nicht. <3

  • Reply
    heimatPOTTential
    9. Dezember 2014 at 18:53

    Das sind suuuuperschöne Bilder, liebe Berit! Ich will mich SOFORT an diesen gedeckten Tisch setzen <3

  • Reply
    julia von myhomeismyhorst.de
    11. Dezember 2014 at 7:30

    ich mag alles und immer bei dir! lg

  • Reply
    Geschwister Gezwitscher
    22. Dezember 2014 at 14:35

    So schön! Ich wünsche dir wunderbare, fröhliche, gemütliche, festliche Weihnachtstage. Liebste Grüße
    Eva

  • Leave a Reply