food

Kumpir mit Rotkohl und Couscous

rezept-fuer-kumpir

Kumpir – eine Ofenkartoffel mit Käse und Butter gefüllt getoppt mit knackigem Rotkohl und scharfem Couscous. Klingt lecker? Dann tu ich noch einen Schlag Joghurtsoße mit Knoblauch drauf und lasse ein bisschen frische Minze draufrieseln.

Smoothiebowl, Ombrecake, Burger, Slow Coffee, Ramen, Street Food, Cronut, Avocado, Pulled Pork und Drip Cake. Nein, man muss nicht jeden Foodtrend mitmachen. Warum auch? Wahrscheinlich geht das auch gar nicht, denn gefühlt gibt es alle paar Wochen einen Neuen, oder? Dann hat man da noch seine eigenen Lieblingsgerichte Spinat mit Kartoffeln und Spiegelei zum Beispiel.

Heute verspreche ich euch hoch und heilig: Kumpir ist ein Foodtrend, der sich lohnt. Kartoffel mit Käse und Butter gefüllt und Toppings nach Lust und Laune-Amen! Kumpir ist eine türkische Art der Ofenkartoffel und wird im Ofen oder eben im Backofen zu Hause gebacken. Klare Sache: „Tschö Ofenkartoffel mit Frühlingsquark!“ Viel Spaß bei meiner Kreation mit meinem geliebten Rotkohl, scharfem Couscous und mildem Knoblauchjoghurt.

 

Rezept für Kumpir:

für 4 Personen

Zutaten:

Kumpir Grundrezept:

4 große Kartoffeln

Butter

geriebener Käse nach Wahl

1 Bund Minze

1 Handvoll schwarze Oliven

 

Couscous:

250 g Couscous

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Chilischote

2-3 EL Tomatenmark

1 TL Kreuzkümmel

1 Messerspitze Zimt

 

Rotkohlsalat:

500 g Rotkohl

2 EL Zucker

1 Biozitrone

2 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

 

Joghurtsoße:

500 g Naturjoghurt

3 Knoblauchzehen

Salz und Pfeffer

 

1. Kartoffeln mit einer Gabel einstechen und in Alufolie wickeln, im Ofen ca. 30 Minuten bei 200 Grad backen. Kartoffeln aus dem Ofen holen und anschneiden(nicht DURCH), grob auskratzen und den Kartoffelinhalt pro Kartoffel mit 1 TL Butter und 1 EL Käse mischen, die Masse wieder in die Kartoffelhälften füllen.

2. In einem tiefen Topf gehackte Zwiebel, Chili und gehackten Knoblauch in 3 EL Olivenöl anbraten. Couscous mit Tomatenmark und Wasser (nach Anleitung auf der Packung) dazugeben und garen, mit Zimt und Kreuzkümmel abschmecken.

3. Den Rotkohl in feine Streifen schneiden und Salz, Pfeffer und Zucker ordentlich einkneten, bis der Kohl weich ist. Zitronensaft und Olivenöl unterrühren.

4. Den Joghurt mit gehacktem Knoblauch und Salz und Pfeffer verrühren.

5. Rotkohl und Couscous nach Lust und Geschmack auf die Kartoffelhälften schichten. Viel Joghurtsoße auf der Kumpir verteilen. Minze hacken und als Topping für das ganze Gericht benutzen. Schwarze Oliven passen hervorragend als Kirsche auf der Sahne ;)

 

 

 

Please like & share:

You Might Also Like...

7 Comments

  • Reply
    nike
    5. Oktober 2016 at 20:48

    das sieht so mega gut aus. so´n gerät würde ich jetzt wohl nehmen. ich bin auch in #teamrotkohl!

  • Reply
    Jutta von Kreativfieber
    6. Oktober 2016 at 11:56

    Mhhhhhh, sieht das lecker aus! Das mach ich bald nach!

  • Reply
    Fee
    6. Oktober 2016 at 12:50

    Das sieht nicht nur grandios aus, das schmeckt sicher auch so. Jetzt habe ich Hunger. Gut dass jetzt Pause ist ;)!

  • Reply
    Tulpentag
    10. Oktober 2016 at 8:53

    Ein Traum! ♥ Eine ähnliche Variante habe ich neulich in einem Kumpir-Lokal gegessen. Dein Rezept hab ich direkt mal gepinnt. Werd ich bald mal nachmachen!
    Lieben Gruß,
    Jenny

    • Reply
      Berit
      21. Oktober 2016 at 20:43

      Liebe Jenny,
      ganz vielen Dank dafür! Das Lokal ist nicht zufällig in der Nähe von Dusiburg, oder?
      Alles Liebe, Berit

  • Reply
    SAPRI
    5. September 2017 at 16:22

    Mmmmmh das klingt köstlich und sieht auch absolut lecker aus.
    Hab davon noch nie gehört, wieder was gelernt :)

    Lieben Gruß
    Sarah

  • Reply
    Kathrin
    24. September 2017 at 12:14

    Oh Berit, das sieht so lecker aus!!! Ich habe bei meinem letzten Mainz-Besuch zum ersten Mal Kumpir gegessen und fand es soooo lecker! Danke für das tolle Rezept! Liebe Grüße, Kathrin

  • Leave a Reply