diy flowers

DIY: Lampenschirm aus Blumen {Werbung}

 

 

Eine Durchsage: Dieser Post enthält Werbung. Im Klartext bedeutet das, dass ich für diesen Blogpost bezahlt wurde. Eine klare Kennzeichnung ist 1. rechtlich vorgeschrieben und soll euch 2. vor Verwirrung schützen. Wir Blogger machen das ab und zu, da ein Blog recht viel Geld und Zeit kostet und es hilfreich ist, einen kleinen Teil davon wieder zu bekommen. Solange die Werbung nicht ständig vorkommt, finde ich das total ok. Ich hoffe, ihr versteht das. In diesem Fall handelt es sich um eine Arsch auf Eimer-Kooperation, denn mein Partner ist „Blumen-1000 gute Gründe“. Die Initiative steht dafür, dass es 1000 gute Gründe gibt, einem lieben Menschen oder sich selbst eine Freude mit Blumen zu bereiten, denn Blumen und Pflanzen gehören einfach zum Leben dazu. Und ich nur so AMEN!

 

In einigen Ecken des Internets wird es noch immer verleugnet, aber Freunde, es ist wahr: Der Herbst ist schon da! Ich sehe unter Fotos auf Instagram Zeilen, wie „Sommer, bitte bleib noch etwas!“ oder Bilder aus dem vergangenen Sommerurlaub mit ähnlich wehmütiger Bildunterschrift. Ich finde den Herbst besser als den Sommer. Immer wenn der Herbst beginnt, denke ich, dass er meine Lieblingsjahreszeit ist. Es gibt kein schöneres Wetter, als goldenes Herbstlicht mit milden Temperaturen und bunten Blättern. Ja, okay. Die Abende, an denen man bis in die Nacht draußen sitzen kann, vermisse ich zu Beginn dann doch etwas. Aber solange es noch mild ist, kann man die Kaffeetafel, so wie ich letztes Wochenende, wunderbar draußen decken. Heißer Kaffee, Wolldecken, Kuchen, ein alter Lampenschirm mit Blumen als Deko und dann kam auch noch die Sonne raus und glitzerte durch die Bäume. Klingt doch ganz gut, oder? Das Rezept für die Swirl Buns gibt es übrigens bei „tellerabgeleckt“ und ist eine große Empfehlung.

 

 

 

Solltet ihr den Lampenschirm genau so hammer finden wie ich, und ihn vielleicht sogar nachmachen wollen, habe ich nachstehend eine ausführliche Anleitung für euch aufgeschrieben. Das DIY ist gar nicht schwer, ihr solltet aber 3-4 Stunden dafür einplanen. Wie ihr seht, habe ich hauptsächlich Rosen benutzt, ihr könnt natürlich auch andere Blumen verwenden. Der Vorteil der Rosen ist, dass sie recht lange ohne Wasser auskommen und auch getrocknet noch schön aussehen. Der Schirm hing bei uns 8 Stunden über dem Tisch und die Rosen waren beim Abnehmen noch frisch. Wir haben die Blumen dann in eine Vase mit frischem Wasser gestellt und so stehen sie jetzt noch auf dem Wohnzimmertisch. Falls ihr einen Lampenschirm, ähnlich groß wie meiner benutzt, bedenkt bitte, dass der Schirm am Ende recht schwer ist. Es ist ganz wichtig, dass ihr an eine ordentliche Befestigung denkt. Ich möchte keine Klagen über Gehirnerschütterungen oder Beulen hören, bitte :)

Anleitung für einen Lampenschirm aus Blumen:

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Please like & share:

You Might Also Like...

7 Comments

  • Reply
    Julius
    29. September 2017 at 12:01

    Ganz schön gut. 3-4 Stunden finde ich mega lange. Aber ich bin auch total ungeduldig und würde niemals so etwas Schönes hinbekommen :)

  • Reply
    Lars
    29. September 2017 at 12:23

    Hi Berit,
    der Lampenschirm sieht ganz schön spektakulär aus. Wirklich ne super Sache, leider habe ich aber überhaupt keinen grünen Daumen.
    Ich mag den Herbst übrigens auch super gerne. Das Licht, die Farben, das Essen.
    Danke für das teilen von unserem Rezept :).

    Liebe Grüße,

    Lars

  • Reply
    Haydee
    29. September 2017 at 14:19

    Wow, großartig schaut das aus!! Kann ich mir ganz großartig als Dekoidee auf einer Vintage-Sommer-Boho-Dings-Hochzeit vorstellen… Super! ♥

  • Reply
    Bine
    4. Oktober 2017 at 6:18

    Hammer! So eine wundervolle Idee und so schön umgesetzt.
    Kommste im Frühling zu mir und bastelst Du mir dann auch so einen Schirm für unsere Terrasse?
    Liebe Grüße Bine

  • Reply
    Garten Fräulein
    15. Oktober 2017 at 20:47

    Wuahhh sieht das toll aus! Ich will auch so eine Lampe…und ein Stück Kuchen :-)

  • Reply
    Hannahh
    17. Oktober 2017 at 10:54

    Der sieht ja wunderschön aus. Schade dass die Blumen sicher schnell welk werden. Mit Kunstblumen könnte man Den sicher das ganze Jahr so hängen lassen. Sobald es für uns in eine eigene Wohnung geht wird der vielleicht auch gemacht. Aber bis dahin ist noch so viel Zeit. :)

    Liebe Grüße Hannah

    • Reply
      Berit
      25. Oktober 2017 at 23:33

      Danke, liebe Hannah :) Ich war überrascht, wie lange die Blumen halten. Zwei Tage sahen die gut aus! Und getrocknet sieht der Schirm auch echt schön aus.

    Leave a Reply