wanderlust

7 Dinge, die ich an Salzburg mag

salzburg stadtansicht

Wenn man im Ruhrpott lebt, dann hat man ja immer wieder mit ein paar klitzekleinen Klischees zu kämpfen. Im Pott ist es hässlich und grau und da ist ja nur Industrie… ja, ja. Wir kennen diese ganzen Vorurteile nur zu gut. Ist man nicht irgendwann nach Berlin, Hamburg oder sonst wo hingezogen, dann lebt man gerne im Pott und mag es hier auch sehr. Somit stelle ich mich immer wieder vor meine Heimat, erkläre, warum es hier so schön ist, und liebe all unsere Pottromantik aus ganzem Herzen. Nun kann ich aber nicht abstreiten, dass hin und wieder eine kleine Dosis von einer schnörkeligen Stadt sehr gut tut. Somit habe ich mich unendlich doll über eine Einladung nach Salzburg gefreut! Letzte Woche durfte ich dann zusammen mit anderen Bloggern zwei Tage in Salzburg und im Salzburger Land verbringen.

Salzburg hat mir wirklich besonders gut gefallen und deswegen zeige ich euch heute 7 Dinge, die ich an Salzburg mag. Bitte berücksichtigt, dass ich insgesamt nur ca. sieben Stunden dort verbracht habe und mit Sicherheit nicht den riesen Überblick habe. Außerdem war das Wetter leider sehr grau(haha, wie im Ruhrpott;)) somit sind die Fotos teilweise etwas verschleiert.

 

 

1. die Skyline

Ob im Nebel, mit grauem Himmel oder sicher auch im Sonnenschein, die Skyline von Salzburg ist einfach hübsch. Pastellige Fassaden, Berge, die Salzach und kleine Kuppeln. Das mag ich sehr!

skyline salzburg 2 skyline salzburg

2. Mistelzweige

Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal Mistelzweige im Blumenladen entdeckt und direkt gekauft, weil ich die so schön finde. In Salzburg ist damit die ganze Stadt dekoriert. Privathäuser, Geschäfte, sämtliche Straßen, wirklich überall hängen Mistelzweige. Das ist ziemlich cool, nicht nur weil die schön anzusehen sind, sondern auch weil man direkt an die Kusstradition denkt, ne?!

mistelzweige an der tür salzburg

3. Schilder & Schaufenster

In Salzburg steckt sehr viel Liebe in Details: die Schaufenster sind aufwendig hergerichtet und die Schilder der Geschäfte in der Getreidegasse sind allesamt schmiedeeiserne Zunftzeichen. Bei einer Stadtführung am Sonntag erfuhren wir, dass es bestimmte Auflagen zum Aussehen zu beachten gibt, wenn ein Geschäft dort sein Schild anbringt. Ich finde das richtig gut, denn wie viele schäbige Schilder hängen sonst so in Städten rum!? Aua!

schilder in salzburg

schaufenster salzburg

4. Weihnachtsdeko

Leute, die Weihnachtsdeko in Salzburg ist einfach nur der Knaller! Was ich in erster Linie mit nach Haus genommen habe, ist Weihnachtsstimmung galore. Zu den oben erwähnten Mistelzweigen gesellen sich Kugeln, Tannenbäume und Lichterketten. Als kleiner Grinch sollte man Salzburg in der Adventszeit unbedingt meiden, mag man Weihnachten, dann sollte man da unbedingt mal hin!

weihnachtsdeko salzburg

weihnachtsdeko in salzburg

weihnachtsdekoration salzburg

 5. Salzburger Nockerln

Wie ihr euch denken könnt, kann man in Salzburg ganz gut essen. ;) Eine Spezialität dort sind Nockerln. Ich hatte zuvor nie davon gehört und zweifelte auch an deren Daseinsberechtigung, als ich von Eischnee und Zucker hörte. Die Nockerl sind viel größer als gedacht und stellen drei Berge dar zu allem Übel isst man die auch noch mit Sahne. Nach dem Verspeisen muss ich sagen, dass die Salzburger die Nockerln absolut zu Recht feiern! Mega Lecker!

nockerl salzburg

6. Stiftskeller- das älteste Restaurant Europas

Ich muss hier eine sehr ernst zu nehmende Warnung aussprechen: wer ein Weihnachtsmuffel ist und das auch wirklich bis Weihnachten durchziehen möchte, der betrete bitte ab November auf keinen Fall den Stiftskeller! Im Umkehrschluss: wer auf Kevin allein zu Haus, Lichterglanz und Zimt im Aperitif steht, der gehe bitte unbedingt in den Stiftskeller und frohlocke! Für mich war das Restaurant das Highlight unserer Reise. Ich fühlte mich in dem riesigen verwinkelten Haus(oder eher Schloss?) wie in einem Weihnachtsfilm. Die Atmosphäre hat mich direkt gefangen und ich fühlte mich ganz wohlig und dann war das Essen auch noch lecker.

stiftskeller salzburg

omi

stiftskeller salzburg 2

stiftskeller restaurant

stiftskeller restaurant salzburg

 

7. Berge

Okay, ich habe ein bisschen geschwindelt… Ich kann mich nicht entscheiden ob der Stiftskeller oder die Berge mein Highlight sind. Das ist aber auch ein sehr schwieriger Vergleich, oder? Jedenfalls sieht man, wenn man im Pott wohnt, recht selten die Berge. Entweder sieht man den Pott oder das Meer, aber Berge, neee. Ganz selten. Also sehr logisch, dass mich jede Bergspitze zum Ausflippen gebracht hat <3

 

berge salzburg

Ganz herzlichen Dank an Salzburger Land Tourismus und Tourismus Salzburg für die Einladung zu diesem schönen Wochenende! Und ein ganz besonderer Dank geht an meine Reisebegleitung Fee <3

 

Please like & share:

You Might Also Like...

11 Comments

  • Reply
    Kathy
    9. Dezember 2015 at 17:44

    jetzt möchte ich bitte auch nach salzburg! :-D es scheint dort wirklich wunderwunderschön zu sein. schau mal auf dem blog „und dann kam lilly“. ist ein hundeblog, aber die waren letztens irgendwo im salzburger land in so einer hütte..auch traumhaft!
    ich glaub, nächstes jahr gehts für mich auch mal ab in die berge.
    danke für den schönen bericht!
    liebe grüße, kathy

    • Reply
      Berit
      10. Dezember 2015 at 13:50

      Ja, ab in die Berge micht euch! :)

  • Reply
    Charlotte
    9. Dezember 2015 at 19:10

    So schöne Aufnahmen! Ich mag Salzburg sehr gerne, vor allem im Winter. Da sind weniger Touris in den Gassen und wie du sagst- die Weihnachtsdeko ist richtig schön! Auch als Exil-Bottroperin und Wahl-Wienerin komme ich immer wieder gerne sowohl nach Salzburg als auch in den romantisch-unromantischen Pott. Klischees hin oder her, sie stimmen ja meistens. Aber oft steckt auch mehr dahinter, als man gedacht hätte :)
    GLG Charlotte

    • Reply
      Berit
      10. Dezember 2015 at 13:52

      Im Winter sind da weniger Touris? Mein Gott, was muss dann dort im Sommer los sein? :) Ja, Klischee hin oder her, eine Mischung ist immer gut!

  • Reply
    Vanessa
    9. Dezember 2015 at 22:45

    Acg, was für eine tolle Zusammenfassung. Und jetzt hab ich Bock auf Nockerl und Restaurants mit krasser Weihnachtsdeko!

    • Reply
      Berit
      10. Dezember 2015 at 13:49

      Dieses Restaurant wäre total dein Ding!

  • Reply
    michaela
    10. Dezember 2015 at 11:47

    Berit, ich bin ja soooo neidisch. Ich bin gerade zurück vom Bodensee… hatte aber 3 Tage nur Nebel. Den See habe ich nur gesehen als die Pfütze vor meinen Füßen denn ab 3 Metern war nix mehr zu sehen.

    Tolle Bilder (wie immer ;-)

    lg

    Michaela

    • Reply
      Berit
      10. Dezember 2015 at 13:50

      Oh, nein! Wie doof ist das denn? Ich meine, Nebel kann ja echt schön sein, aber doch nicht drei Tage lang :(

  • Reply
    Anastasia
    10. Dezember 2015 at 13:31

    Salzburg verzaubert sofort und auch, wenn ihr nur 7 Stunden da wart, wirst Du es nie wieder vergessen… So geht es mir jedenfalls mit Salzburg… A.XO

    • Reply
      Berit
      10. Dezember 2015 at 13:48

      Liebste A.,
      da hast du wirklich recht <3

  • Reply
    Fee ist mein Name
    11. Dezember 2015 at 16:55

    So schön wars <3! Und du die beste Reisebegleitung!

  • Leave a Reply